meine Angebote


Worte sind wie Schall und (H)Rauch


In unserer digitalen Welt von heute hat das Wort eine weltumspannende, anonyme Bedeutung erhalten. Worte gehen heute in rasender Geschwindigkeit um den Globus herum. Das wohlüberlegte Wort ist in unserer schnelllebigen Gesellschaft nebensächlich geworden, es ist  altmodisch geworden. Der lebendige Charakter des Wortes ist abhanden gekommen. 

Ihn wieder zum Leben zu erwecken, das ist möglich im theatralen Spiel.

Und genau das untersuchen wir in den Sprachübungen und Sprechimprovisationen. 



Dabei liegt der Fokus nicht auf dem WAS wir sagen, sondern auf dem WIE wir etwas sagen, unterstützt von Händen und Füßen.

Die inhaltliche Bedeutung des Wortes ist zweitrangig, das Gewicht liegt auf der Gestalt des Wortes, wir lassen sozusagen die Worte im Munde zergehen.



Wir hauchen dem Wort, zerpflückt in seine einzelnen Bestandteile von Buchstaben und Silben ein neues Leben ein; helfen wird uns dabei unser Stimm- und Stimmungsverlauf. Am Ende entstehen lebendige Wortbeziehungen. 



Diese verkörperte Sprache hilft uns, uns unserer Inhalte und dessen, was wir wie in unserem Alltag sagen, bewusster zu erleben und gezielter einzusetzen.


Anmeldung: siehe Kontakt