Glück ist die Erkenntnis, selbst etwas zu erkennen.

                                                                  (GERALD HÜTHER)


Meine Arbeitsweise


Ich grenze meine Arbeitsweise klar ab vom Coaching  (nach dem Deutschen Bundesverband Coaching e.V.) und von psychotherapeutischer Arbeit ("kleiner Heilpraktiker" nach HPG). 

Ich ordne meine Arbeit eher der darstellenden Kunst mit "Aha-Effekt"- Charakter zu.

Die Teilnahme an meinen Trainings erfordert eine psychische und physische  Gesundheit. Die Verantwortung dafür übernimmt der Teilnehmer selbst.



Das komplexe Training stellt die Entwicklung des  eigenen Körperbewusstseins in den Mittelpunkt, von dem aus die Improvisationen entstehen. Mit den Ausdrucksmitteln Bewegung, Stimme und Sprache entstehen  im freien szenischen Spiel Geschichten rund um eine Situation, ein Thema, einen Ort oder bestimmte Figuren, nicht geplant in der Vergangenheit für die Zukunft, sondern entwickelt im Hier und Jetzt im lebendigen Zusammenspiel der Beteiligten.



Der Trainingsraum dient den Teilnehmern als Wachstumsraum, in dem er abseits des Alltäglichen eigene leibliche Erfahrungen machen darf, die "manchmal So & manchmal anders" ausfallen. 

Ich verstehe die Handlungsanleitungen zu den Übungen als Impulsedie das eigene Erleben im theatralen Spiel unterstützen. 

Feedbackgespräche mit der Möglichkeit das Erlebte sprachlich zum Ausdruck zu bringen, können Klarheit im Miteinander-Spielen bringen.



Marion_Esser_Improvisation